Denkmaldetails

Kirche

Ort

1805 1866 1870
Kriegstote-/ Teilnehmerliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Teilnehmerliste

Sonstiges


Deutschland – Baden-Württemberg – Tübingen

Landkreis:

Biberach


Gemeinde / Ortsteil:

D-88416 Steinhausen an der RottumBellamont

Kirchweg

Das Dorf Bellamont, mit ca. 700 Einwohnern, liegt landschaftlich reizvoll zwischen Ochsenhausen, Rot an der Rot, Bad Wurzach und Bad Schussenried.
Bellamont, im Jahre 1258 erstmals als Belmunt urkundlich erwähnt, trägt seinen Namen nach einem Graubündner Adelsgeschlecht, welches hier als Ortsadel von 1258 bis zum Ende des 16. Jahrhunderts seinen Sitz hatte. Die einst auf der Höhe stehende Burg Bellamont mußte um 1720 dem Kirchenbau durch das Kloster Ochsenhausen weichen. Hin und wieder stößt man beim Ausheben von Gräbern auf dem um die Kirche gelegenen Friedhof auf die Fundamente dieser Burg.
Die Pfarrkirche St. Blasius wurde 1719 bis 1725 unter Abt Beda Werner erbaut. 1807 wurde Bellamont endgültig eine eigene Pfarrei.
Zu Bellamont gehören die Weiler Kemnat und Badhaus.

 Gemeinde Steinhausen an der Rottum

 Musikverein Bellamont

 

 FC Blau-Weiß Bellamont

 


D E N K M A L


Denkmal an der Aussegnungshalle nordwestlich der Pfarrkirche St. Blasius

Wappen

nicht

vorhanden

Inschrift:       
                                                     Wir gedenken den Opfern beider Weltkriege
                                                             Wir starben für euch. Betet für uns !


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Katharina Hahne

Opfer:

 

1  

29

43

 

Text:

Katharina Hahne

davon vermißt:

 

 

2

12

 

Foto:

Katharina Hahne

Teilnehmer:

 

 

 

 

 

Erstellt am:

13.10.2011 , KH

Kartenansichten:

Denkmal