Denkmaldetails

Kirche

Ort

1805 1866 1870
Kriegstote-/ Teilnehmerliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Teilnehmerliste

Sonstiges

zur Startseite (Home) Kriegsopfer      Kriegstote, Datenbank

Deutschland – Baden-Württemberg – Tübingen

Landkreis:

Biberach


Gemeinde:

D-88459 Tannheim

Hauptstraße

Die Gemeinde liegt im Illertal, auf der Ostroute der Oberschwäbischen Barockstraße.
Tannheim wurde im 5. oder 6. Jahrhundert während der alemanischen Landnahme gegründet und gehört damit zu den ältesten Siedlungen im Kreis Biberach. Erstmals erwähnt wurde der Ort um 1100 im Zusammenhang mit der Gründung des Klosters Ochsenhausen, zu dessen Stiftungsgütern Tannheim gehörte. Im Dreißigjährigen Krieg wurde Tannheim von den Schweden verwüstet und von der Pest heimgesucht.
Anfang des 20. Jahrhunderts ließen sich erste Unternehmen in Tannheim nieder, das bekannteste war das Alpmädel Milchwerk mit seinem berühmten Almighurt.1980 wurde es an Ehrmann verkauft. Im 2. Weltkrieg blieb Tannheim weitestgehend von Zerstörungen verschont. 1944 stürzte nach einem Luftkampf über Mooshausen und Kronwinkel ein amerikanisches Flugzeug ab. Der Pilot wurde auf dem Tannheimer Friedhof beigesetzt, nach der Besetzung der Amerikaner exhumiert und auf einem Sammelfriedhof bei Ulm beigesetzt.
Sehenswürdigkeiten sind die um 1700 erbaute Pfarrkirche St. Martin, der Alte Pfarrhof, die Lourdesgrotte, die Dinkelmühle. Auf dem Gemeindegebiet befinden sich auch noch ca. 40 keltische Hügelgräber, eine 100 Meter lange Keltenschanze mit umlaufendem Wallgraben, eine Römerstraße und eine römische Villa rustica.

 Gemeinde Tannheim

 Dinkelmühle Graf

 

Segelfliegergruppe Tannheim e.V. 

 Narrenzunft


D E N K M A L


Denkmal auf dem Platz neben der Pfarrkirche St. Martin, errichtet 1924

Inschrift:                                                                               Gottes Erde ist überall


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Katharina Hahne

Opfer:

 

 

40

124

 

Text:

Katharina Hahne

davon vermißt:

 

 

 

34

 

Foto:

Katharina Hahne

Teilnehmer:

 

 

 

 

 

Erstellt am:

30.06.2012 K.H.

Kartenansichten:

Denkmal