Friedhofdetails

Kirche

Ort

1805  1866  1870
Kriegstotenliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Sonstiges

zur Startseite (Home) Kriegsopfer      Kriegstote, Datenbank

Deutschland – Baden Württemberg – Stuttgart

Landkreis:

Heidenheim

Stadt:

D-89542 Herbrechtingen

Lange Straße

Die Stadt Herbrechtingen liegt an der Bundesautobahn 7 Flensburg - Füssen, weiterhin führt durch Herbrechtingen die Brenzbahn von Aalen nach Ulm.

Am 15. Oktober 1805 kam es rund um die Gemeinde zur Schlacht zwischen Österreichern und Truppen Napoleons

Während des Ersten Weltkrieges von 1914 bis 1918 hatte Herbrechtingen 118 Kriegstote zu beklagen, im Zweiten Weltkrieg 174 Tote und 85 Vermisste. 1949 erschien erstmals das Herbrechtinger Wochenblatt, und im Jahr 1953 erhielt Herbrechtingen ein neues Gemeindewappen, das bis heute gültig ist. 1974 feierte Herbrechtingen die Gründung vor 1200 Jahren und wurde am 30. April zur Stadt erhoben. (Info aus wikipedia)

Stadtverwaltung


Der Burgen- und Sagenweg




F R I E D H O F


Kriegsgräber, auf dem Friedhof bei der ev. Pfarrkirche St. Dionysius

Hier ruhen Soldaten die hier gestorben oder hierher während des Krieges überführt worden sind.


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Hubert Joachim

Opfer:

 

 

15

10

 

Text:

Hubert Joachim

davon unbekannt:

 

 

 

 

 

Foto:

Hubert Joachim

 

 

 

 

 

 

Erstellt am:

06.06.2015 H.J.

Kartenansichten:

Kriegsgräberanlage