Denkmaldetails

Kirche

Ort

1805 1866 1870
Kriegstote-/ Teilnehmerliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Teilnehmerliste

Sonstiges

zur Startseite (Home) Kriegsopfer      Kriegstote, Datenbank

Deutschland – Bayern – Schwaben

Landkreis:

Augsburg - Land


Stadt:

D-86399 Bobingen

Hochstraße

Die Stadt Bobingen im Landkreis Augsburg liegt ca. zwölf Kilometer südlich von Augsburg an den Flüssen Wertach und Singold. Sie grenzt westlich an den Naturpark Augsburg-Westliche Wälder.

Eingemeindungen:
Am 1. Juli 1972 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Reinhartshausen und Straßberg eingegliedert. Am 1. Juli 1975 kamen Waldberg sowie Gebietsteile der aufgelösten Gemeinde Kreuzanger hinzu. Schließlich wurden am 1. Mai 1978 Gebietsteile der Nachbargemeinde Wehringen mit damals etwa 25 Einwohnern übernommen.

Sehenswürdigkeiten:
Spätmittelalterliches Sühnekreuz; Unteres Schlösschen; Mittlere Mühle; Mittleres Schlösschen; Heilig-Kreuz-Schlösschen; Obere Mühle; Oberes Schlösschen; Meilenstein der historischen Römerstraße; Bobinger Büble

Stadtverwaltung

VDK Bobingen

FFW Bobingen

Rotes Kreuz Bobingen

 


D E N K M A L


Gedenktafeln in der Pfarrkirche St. Felizitas 
Gedenkbuch in der Kriegergedächniskapelle bei der Pfarrkirche
Denkmal 1870/71 vor der Pfarrkirche
Gedenktafel an der Außenwand der Aussegnungshalle auf dem Friedhof 

Inschrift:             Den tapferen Söhnen von 1870/71 errichtet von der Gemeinde Bobingen 1910

                Dem Andenken unserer Heldensöhne die im Weltkriege 1914 - 1918 für uns Leben gaben


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Hubert Joachim

Opfer:

26

8

76 291

 

Text:

Hubert Joachim

davon vermißt:

7

0

4 107

 

Foto:

Hubert Joachim

Teilnehmer:

 

 

   

 

Erstellt am:

03.10.2013 H.J.

Kartenansichten:

Gedächtniskapelle