Friedhof

Kirche

Ort

1805 1866 1870

1. u. 2. WK

Teilnehmer

Sonstiges


Deutschland – Bayern – Schwaben

Landkreis:

kreisfreie Stadt

 

Stadt:

D-93053 Regensburg (Obere Stadt)

Bischof-Konrad-Str. 11

Regensburg (von lat. Castra Regina: Lager am Regen – nach dem ab 179 n. Chr. existierenden röm. Legionslager) ist eine kreisfreie Stadt in Ostbayern. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Oberpfalz und Sitz der Regierung der Oberpfalz sowie Sitz des Landrats des Landkreises Regensburg. Seit dem 13. Juli 2006 gehört die Regensburger Altstadt mit Stadtamhof zum UNESCO-Welterbe.
2008 hatte die Stadt 133.525 Einwohner und steht damit nach München, Nürnberg und Augsburg an vierter Stelle unter den Großstädten des Freistaates Bayern.
Die Stadt ist Bischofssitz der römisch-katholischen Diözese Regensburg, hat drei Hochschulen und bildet eines der 23 bayerischen Oberzentren.

Stadtverwaltung


Regensburg wiki




F R I E D H O F


Kriegsgräberstätte, oberer katholischer Zentralfriedhof

Diese Kriegsgräberstätte wurde in den letzten Jahren des Krieges 1939 - 1945 angelegt. Sie birgt neben 101 Deutschen Soldaten des 1. Weltkrieges, 717 Gefallene des 2. Weltkrieges. Sowie 396 Zivilisten, darunter Frauen und Kinder die von Bomben erschlagen wurden.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge schuf Ihnen diese Ruhestätte.


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Hubert Joachim

Opfer:

 

 

  101

1113

 

Text:

Hubert Joachim

davon unbekannt:

 

 

 

 

 

Foto:

Hubert Joachim

 

 

 

 

 

 

Erstellt am:

19.10.2009, HJ