Denkmaldetails

Kirche

Ort

1805 1866 1870
Kriegstote-/ Teilnehmerliste

Wk1 und Wk2
Kriegstotenliste

Teilnehmerliste

Sonstiges

zur Startseite (Home) Kriegsopfer      Kriegstote, Datenbank

Deutschland – Bayern – Schwaben

Landkreis:

Unterallgäu


Markt / Ortsteil:

D-86399 TürkheimIrsingen

Dorfstraße

Auszüge aus der Dorfgeschichte geschrieben von Hauptlehrer Essenwanger:
Nahe am linken Ufer des aus den östlichen Vorbergen des Allgäus kommenden Wertachstromes liegt in 708 Meter Meereshöhe in weiter, rauher Ebene unser schmuckes, 35 Einwohner zählendes Bauerndorf Irsingen. Ausgedehnte Auen mit dichten Erlen- und Weidengebüsch dehnen sich beiderseits des Flusses aus, ohne indes den Blick auf die östliche, das Tal begleitende, waldbekleidete Höhe Einhalt zu gebieten. Im Westen schiebt sich in einiger Entfernung der langgestreckte Hartwald vor die jenseits des Wörthbaches ansteigende, waldreiche Hügelkette, die nur an einer Stelle mit dem Kirchturm von Dorschhausen über die Baumkronen herübergrüßt. Im Norden wächst die grüne Hochfläche der Staudenlandschaft aus der Ebene und scheidet die Wasser von Wertach und Floßach auseinander. Freundlich winken im Süden die blauen Berge der Alpenwelt ins Heimattal.

Marktverwaltung

Krieger- und Kameradschaftsverein Irsingen

 

 


D E N K M A L


Denkmal und Gedenktafel an und in der Pfarrkirche St. Margaretha

Wappen

nicht

vorhanden

Inschrift:                                         ZUM GEDÄCHTNIS UNSERER GEFALLENEN U.
                                          VERMISSTEN SÖHNE DER WELTKRIEGE 1914-18 UND 1939-45
                                                                      EURE GEMEINDE IRSINGEN
                                                                UNSEREN HEIMATVERTRIEBENEN


 

1805–1815

1866_1870/71

1914-1918

1939-1945

 

Eingereicht:

Hubert Joachim

Opfer:

8

2

14 37

 

Text:

Hubert Joachim

davon vermißt:

 

 

2 12

 

Foto:

Hubert Joachim

Teilnehmer:

 

 

   

 

Erstellt am:

16.11.2013 H.J.

Kartenansichten:

Denkmal